Der BDEW hat die in der Mitteilung der Regierung der Bundesrepublik Deutschland an die Europäische Kommission vom 31. Januar 2019 geplanten Änderungen der Düngeverordnung vom 26. Mai 2019 (DüV) vor dem Hintergrund der Verurteilung und der zahlreichen Empfehlungen der Europäischen Kommission im Rahmen des Klageverfahrens bewertet. BDEW-Fazit ist, dass die geplanten Änderungen bei weitem noch nicht ausreichen, um die EU-Nitratrichtlinie umzusetzen und die Strafzahlungen zu vermeiden. Alle Forderungen des BDEW finden Sie in der „Positionierung zur geplanten Änderung der Düngeverordnung“.

 

Neue Düngeverordnung in Kraft

 Die neue Düngeverordnung ist am 1. Mai 2020 in Kraft getreten. Die Regelungen für nitratgefährdete Gebiete sollen ab dem 1.1.2021 in Kraft treten. Die EU-Kommission

Spätestens in zwei Jahren drohen Düngeverbote

Aktuell demonstrieren immer mehr Landwirte gegen die Umsetzung der verbindlichen EU-Nitratgrenzwerte. Dabei belegen Studien, dass die Landwirtschaft Hauptverursacher für die Nitratbelastung der Gewässer ist. Martin